Turbulenter Partnertausch

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at

Mit „Così fan tutte“ liegt die Latte hoch. Seit jeher gilt diese Mozart/Da-Ponte-Oper als die schwierigste unter den drei Werk-Schwestern. Die Herangehensweise von Regisseur Valentin Schwarz: ein historisches Missverständnis soll entlarvt, „Così“ als Metastück eines Theaterereignisses präsentiert werden. Der Österreicher konnte in seiner ersten Arbeit an der Wiener Kammeroper einige dieser Vorhaben wunderbar umsetzen. Nicht jede Idee ging auf, manchmal wurde übers Ziel geschossen…

Source:: Wiener Zeitung – News Kultur

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.