Frankenmarkter Pfarrhof brannte lichterloh

By no-reply@meinbezirk.at (Maria Rabl)

Der Pfarrhof ist nach dem Brand unbewohnbar.

FRANKENMARKT. Im Dachstuhl des Frankenmarkter Pfarrhofes brach gestern, Mittwoch, aus unbekannter Ursache ein Brand aus, berichtet die Polizei. Dies bemerkte gegen 20.45 Uhr eine Frankenmarkterin. Sie schlug sofort Alarm und wählte den Notruf. Die Landeswarnzentrale löste daraufhin umgehend Alarmstufe zwei aus. So wurden nach den Feuerwehren Frankenmarkt und Raspoldsedt auch noch die Feuerwehren Fornach, Mösendorf, Pöndorf, Reittern, Schwaigern, Vöcklamarkt, Weißenkirchen im Attergau, Wilding-Mühlberg und Vöcklabruck alarmiert.

Pfarrer war nicht zuhause
Diese brachten das Feuer gegen 22.30 Uhr unter Kontrolle. „Eine Ausbreitung auf weitere Gebäude – auch die daneben befindliche Kirche verhinderten die Einsatzkräfte“, berichtet der Einsatzleiter der Feuerwehr Frankenmarkt, Kommandant Karl-Heinz Kirtsch. Der Pfarrer war nicht im Gebäude als der Brand ausbrach. Er ist nun bei Mitgliedern des Pfarrgemeinderat untergebracht. Wie schwer das Gebäude durch den Brand beschädigt wurde, kann derzeit nicht eingeschätzt werden, berichtet die Polizei. Die Ermittlungen zur Brandursache sind am Laufen.

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.