Komma Wörgl gibt Bühne für Umbau frei

By no-reply@meinbezirk.at (Barbara Fluckinger) Luggi Ascher (GF Komma), GR Andreas Schmidt, Vize-Bgm. Mario Wiechenthaler, Bgm. Hedi Wechner und Werner Wieden (v.l.) präsentieren die Pläne für das Komma WÖRGL (bfl). Nach mehr als zwanzig Jahren Betrieb wird es in Kürze bauliche Änderungen im Komma Wörgl geben. Das Veranstaltungszentrum wird dank einem Umbau im Gastrobereich rauch- und barrierefrei. Mit einer neuen, dritten Kleinbühne blickt man gespannt auf eine Belebung im Kulturbetrieb.
Zweiundzwanzig Jahre Betrieb haben Erneuerungen im VZ Komma Wörgl erforderlich gemacht. Teilweise, so Bürgermeisterin Hedi Wechner, seien es ganz einfach Notwendigkeiten, wie beispielsweise die Adaptierung des Lifts, der nun behindertengerecht wird. Im Fokus des Umbaus des Veranstaltungszentrums im Herzen der Stadt steht jedoch der Gastrobereich, der nach Fertigstellung regelmäßig von Mittwoch bis Samstag ab 16:30 Uhr geöffnet sein wird. Pächter Werner Wieden hat sich gleichzeitig auch eine Namensänderung überlegt und will nach dem Umbau mit der „Komma Stage Bar“ durchstarten. Dort werden jeden Mittwoch auf einer neuen, dritten Kleinbühne Veranstaltungen stattfinden und kleine Bands auftreten. Diese Bühne kann darüber hinaus von Vereinen und anderen Institutionen in Zusammenarbeit mit der Gastronomie genützt werden.
„Es wird hier immer etwas geboten sein. Wir möchten hier eine Art Kultur-Café installieren, wo sich auch alle Vereine treffen können“, sagt Vize-Bgm. Mario Wiechenthaler.
Zudem stellte Bürgermeisterin Hedi Wechner bei der Präsentation des Projekts günstigere Mietpreise für Vereine, die Veranstaltungen im Komma abhalten wollen, in Aussicht. „Am Geld wird es nicht scheitern. Es wird kein Verein, der eine Veranstaltung im Komma abhalten will, abgewiesen werden, weil er es sich nicht vermag“, so Wechner.
Raucher werden künftig nicht mehr im Innenbereich ihrem Laster frönen dürfen, sondern müssen dies im Freien vor dem Veranstaltungszentrum tun. Auch im Freien und im Eingangsbereich gibt es Neuerungen, wird doch am Eingang eine Überdachung geschaffen. Ein neu installierter Lieferantenlift soll zudem auch die Anlieferung

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.