Medien Kultur Haus zeigt die Schönheit und Vergänglichkeit eines Schrottplatzes

By no-reply@meinbezirk.at (Philip Herzog)

Der Blick ist auf die Details gerichtet.“> WELS. Die Ausstellung „Oh, du lieber Augustin – Schönheit und Vergänglichkeit am Schrottplatz“ ist das Vermächtnis von Franz Augustin. Ewar professioneller Autoverwerter, Sammler und Schauspieler. Sein Wirkungsbereich: ein wunderschöner Schrottplatz mit großen Hallen. Die Art, wie er die Sachen sortierte, beschriftete und auch was er aufbewahrte, gibt dieser Stätte eine spezielle Aura. Es ist seine Leidenschaft auch nach seinem Tod spürbar. Der Künstler Arno Jungreithmeier und der Fotograf Günter Guni haben es sich zum Ziel gesetzt, diesen einzigartigen Platz zu erkunden. Dies geschieht durch den fotografischen Blick auf Details, Zufälligkeiten, Besonderheiten und das Erkennen skulpturaler Qualitäten von vorgefundenen Teilen. Mehr als ein Jahr arbeiteten sie an diesem Projekt. Ein für diese Ausstellung produzierter Film beschäftigt sich mit dieser Hinterlassenschaft und dessen Zukunft, versucht gleichzeitig Stimmungen am Schrottplatz einzufangen. Die Ausstellung wird am 24. Mai um 19.00 Uhr eröffnet und ist dann bis 19. August jeweils Mittwoch bis Sonntag von 15.00 bis 19.00 Uhr im Medien Kultur Haus zu sehen. Das mkh bietet zudem ein umfangreiches Begleitprogramm, wie Kindersonntage oder Illustrationsworkshops. Infos unter www.medienkulturhaus.at.

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.