Michele E. (43) tötete Schwägerin Nadia A. (†35): Staatsanwalt fordert lebenslänglich

Im Prozess gegen Michele E.*, der seine Schwägerin umgebracht hat, fordert der Staatsanwalt eine lebenslange Haftstrafe für den Angeklagten.

Die Anklage gegen den Informatiker, Michele E.* lautet auf Mord, Störung des Totenfriedens, Veruntreuung, Urkundenfälschung und Betrug.

Der Schwäger der toten Nadia A.* habe aus niederen Beweggründen gehandelt, sagte die Staatsanwaltschaft beim Prozess in Lugano am Donnerstag. Das Urteil wird für Freitagvormittag erwartet.

Mord an Schwägerin gestanden

Die Lehrerin aus Stabio TI wurde am 16. Oktober 2016 in einem Waldstück nahe des Grenzübergangs Gaggiolo im Tessin gefunden.

Am 18. Oktober wurde Michele E.* (43), Ehemann ihrer Schwester, verhaftet. Er war dringend tatverdächtig. Schliesslich brach der Schwager aus Coldrerio TI in der U-Haft sein Schweigen und gestand den Mord an seiner Schwägerin (BLICK berichtete).

*Namen der Redaktion bekannt

Source:: Blick.ch – Schweiz

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.