Mode der 1968er: „Der Hauptantrieb war Protest“

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at

Hamburg. Eine der spektakulärsten Mode-Storys der 68er entpuppte sich später als Legende. Die berühmte Büstenhalterverbrennung als Protest gegen das gängige Frauenbild in Atlantic City 1968 hat es so nie gegeben. Wohl aber warfen damals Hunderte Feministinnen während einer Miss-America-Wahl Kleidung in einen großen Mistkübel. Stilettos, der Miedergürtel für eine schlanke Taille und eben BHs waren aus ihrer Sicht Symbole weiblicher Unterdrückung. Diese Aktion kann – auch ohne Feuer – als…

Source:: Wiener Zeitung – News Kultur

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.