OnePlus 6 und Honor 10: Mit Kampfpreisen gegen iPhone und Co.

By Lorenz Keller

Gleich zwei neue Smartphones kommen auf den Markt, die extrem viel Technik für erstaunlich wenig Geld bieten: das OnePlus 6 und das Honor 10.

OnePlus bringt seine Nummer 6 Anfang Juni auf den Markt. Die Preise beginnen in der Schweiz bei 629 Franken für die Version mit 64 GB Speicher, mit 128 GB sind es 679 Franken und mit 256 GB 729 Franken.

Natürlich sind die Preise in den USA und Europa mit 529 Dollar beziehungsweise 519 Euro deutlich attraktiver. Trotzdem sind 629 Franken bei uns immer noch ein Kampfpreis. Denn dafür gibts eine Vollausstattung im Spitzenbereich, die mindestens 100 Franken mehr kostet.

Das OnePlus 6 hat einen 6,28-Zoll-Amoled-Screen, der fast randlos ist und einen „Notch» hat, also eine Aussparung im Bildschirm für Selfiekamera und Lautsprecher. Dadurch ist das Gerät trotz viel Display kompakt und dünn. Erstmals setzt OnePlus auf Glas rundherum – leider muss man trotzdem auf drahtloses Laden verzichten.

Das Datenblatt tönt aber auch sonst vielversprechend: Der neuste Snapdragon-845-Prozessor mit 6 oder 8 GB RAM ist eingebaut. Dazu kommt eine Doppel-Kamera mit 16 und 20 Megapixeln. Diese bietet einen Porträt-Modus und verbesserte Bildqualität, da immer beide Sensoren arbeiten.

Dazu kommt das beliebte Betriebssystem OxygenOS, das auf Android basiert, aber nur sanft angepasst wurde und bislang immer sehr schnell Updates bekommt. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten hat OnePlus im 6 weiter einen Kopfhörer-Eingang eingebaut.

Was ein ausführlicher Test noch beantworten muss: Wie gut ist der eher kleine Akku mit 3300 mAh. Und natürlich wie stark die Kamera im Vergleich zur Konkurrenz von Apple, Samsung oder Huawei ist.

Das Honor 10 kostet gar nur 500 Franken

Noch günstiger ist das Honor 10, das mit 64 GB Speicher für 499 Franken am 24. Mai auf den Markt kommt. Die Tochterfirma von Huawei packt trotzdem erstaunlich viel Technik ins Gerät,

Source:: Blick.ch – Digital

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.