Tennis-Star rastet aus: Pliskova zertrümmert aus Wut den Schiri-Stuhl

Die Tschechin Karolina Pliskova (WTA 5) zeigt sich beim WTA-Turnier in Rom von einer schlechten Seite. Nach der Pleite in der 2. Runde und einer umstrittenen Ref-Entscheidung drischt sie auf den Ref-Stuhl ein.

Der Schiri-Stuhl bekommt nach dem Zweitrunden-Match zwischen Karolina Pliskova (WTA 5) und der Griechin Maria Sakkari (WTA 42) sein Fett ab. Die Tschechin schlägt mit dem Racket dreimal mit voller Wucht auf den Stuhl ein.

Pliskovas Ausraster hat ein Loch in der Aussenverschalung des Stuhls zur Folge! Vorher verweigert sie der Schiedsrichterin auch noch den Handshake.

Grund für ihren Wutausbruch ist eine umstrittene Entscheidung im dritten Satz beim Stand von 5:5 und Einstand. Ein Smash Pliskovas landet dabei deutlich im Feld, doch die Linienrichterin gibt den Ball out.

Sie reklamiert erfolglos, obwohl die Schiedsrichterin als auch die Linienrichterin keinen Abdruck im Sand zeigen können. Pliskova kassiert prompt das Break und verliert mit 6:3, 3:6, 5:7. Ein frustriertes Ende in Rom. Auch Pliskovas Trainer zeigt sich mit dem Stinkefinger als schlechter Verlierer. (rib)

Source:: Blick.ch – Sport

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.