«Super Smash Bros. Ultimate»: 68 Gamehelden geben einander Saures

By Martin Steiner

Vor jeder „Super Smash Bros.»-Ausgabe stellt sich die Frage, welche Gamehelden in den Ring steigen, um einander zu verkloppen. Bei „Ultimate» ist das schnell beantwortet: Alle, die auch in bisherigen Spielen vorkamen. Wir haben das Game am ersten Tag der E3 angespielt.

Egal ob Solid Snake aus „Metal Gear Solid», der Igel Sonic oder Bomberman: Alle feiern sie ein Comeback im neuen „Super Smash Bros. Ultimate». Dazu kommen natürlich auch haufenweise Nintendo-Helden wie Kirby, Samus Aran oder Engelchen Pit. Weitere Figuren wurden auf den aktuellen Stand gebracht. So bringt Mario etwa seine Mütze Cappy aus „Super Mario Odyssey» mit. Oder Link trägt sein neues Gewand aus „The Legend of Zelda – Breath of the Wild».

Bei einem so grossen Line-Up ist klar, dass es dieses Mal nicht so viele komplett neue Charaktere ins Spiel schaffen. Trotzdem gibt es mit den Inklingen aus „Splatoon» und dem drachenähnlichen Ridley aus der „Splatoon»-Serie zwei Neuzugängen. Das führt zu einer momentanen Anzahl von satten 68 zur Verfügung stehenden Kämpfern – wobei weitere sowohl während als auch nach dem Release des Spiels noch hinzukommen können. Bei allen Figuren lässt sich zudem die Farbe des Outfits wechseln. Wie in früheren Ausgaben müssen gewisse Fighter zunächst freigeschaltet werden, wobei dieser Prozess nicht mehr so lange dauern soll wie auch schon.

Spielerisch ist vieles bekannt: In verschiedenen Arenen – neu sind zum Beispiel die „Mooray Towers» aus Splatoon – gilt es die Helden der anderen Spieler mit für jede Figur individuellen Attacken und Spezialattacken aus dem Ring zu befördern, wobei sie mit mehr eingesteckten Attacken immer stärker durch die Luft fliegen. Wir konnten das Game zu viert ausprobieren, was bekanntermassen zu heillosem Chaos führt. Allgemein scheint gerade der neue Ridley relativ stark zu sein. Jedenfalls hatten wir während der 20 Minuten jede Menge Spass mit dem Game.

Für „Metal Gear

Source:: Blick.ch – Digital

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.