Weiterbildung in Digitalisierung für Unternehmen

By no-reply@meinbezirk.at (Bezirksblätter Tirol)

Unternehmen können die Kompetenz ihrer Mitarbeiter in Sachen Digitalisierung ausbauen. (Symbolbild)

TIROL. Die Weiterbildung soll besonders Klein- und Mittelbetrieben einen Vorteil in der Digitalisierung bringen. Die Kompetenz der Mitarbeiter wird geschärft, was sich wiederum positiv auf den Tiroler Wirtschafts- und Arbeitsmarkt auswirken soll.
Dazu Dr. Berhard Pichler vom AMS Tirol: „Es ist wichtig, dass Unternehmen sich mit dem Thema beschäftigen und ihre MitarbeiterInnen in diese Richtung schulen, um für die Zukunft gut gerüstet zu sein.“
Impuls-Qualifzierungsverbund
Gemeinsam mit dem Land Tirol, der Standortagentur und der Wirtschaftskammer unterstützt das AMS Tirol die Betriebe in einem sogenannten Impuls-Qualifizierungsverbund. Dazu gehören zum Beispiel Förderungen von Schulungen und Beratungsangebote zum Thema Digitalisierung.
Maßgeschneiderte Schulungsprogramme und Veranstaltungen mit ExpertInnen sollen Erfolge bringen.
Kostenloser Beitritt zum IQV Digitalisierungsverbund
Betriebe können kostenlos zum IQV Digitalisierungsverbund beitreten und erhalten so die Möglichkeit der kompetenten Beratung zu Förderlandschaften, Weiterbildungsmöglichkeiten und Personalentwicklungsmaßnahmen rund ums Thema Digitalisierung.
Landesrätin Beate Palfrader erläutert die Rolle, die das Land Tirol dabei spielt: „Das Land Tirol unterstützt den Impuls-Qualifizierungsverbund im Rahmen der Förderaktion Leuchtturmprojekt im Bereich Digitalisierung und stellt für die Kurskosten zusätzlich Fördermittel zur Verfügung. “
Veranstaltung zu Fördermöglichkeiten
Wer als Betrieb an einer Teilnahme am Impuls-Qualifzierungsverbund interessiert ist, kann sich auf der Veranstaltung: „Digitale Zukunft gestalten mit kompetenten MitarbeiterInnen“, am 28. Juni 2018 um 16:00 Uhr in der Wirtschaftskammer Innsbruck, Wilhelm-Greil-Straße 7, 6020 Innsbruck informieren.

Interessierte Betriebe wenden sich bitte an: P+K Unternehmensberatung GmbH, Katharina…

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.