Der neue Rivaldo: Evander (20) möchte in der Schweiz spielen

By Martin Arn (Text) und Toto Marti (Fotos), Rio de Janeiro

Als Kind musste er auf dem Boden schlafen, heute ist er eines der grössten Talente Brasiliens und möchte gerne in der Schweiz spielen: Evander (20), Stürmer von Vasco da Gama. BLICK hat ihn in Rio de Janeiro besucht.

Wenn man die Familie von Evander da Silva Ferreira (20) heute in Rio de Janeiro trifft, dann würde man nicht denken, dass es ihr vor zehn Jahren richtig schlecht ging.

Evander und seine Schwester Emanuelly mussten auf dem ­Boden schlafen. Vater Evandro, der früher selber Profi war, musste sich bei den Schwiegereltern Geld leihen, um die Familie über die Runden zu bringen. „Als durchschnittlicher Profi wurde man zu meiner Zeit nicht reich.» Heute wohnt die Familie in Barra da Tijuca, einer der nobelsten Gegenden im Westen Rios. Sie essen in den teuren ­Restaurants am Strand, tragen Markenkleider. „Wir sind privilegiert», sagt Sohn Evander, der nach dem Boxer Evander Holyfield benannt wurde.

Bis 14 ausschliesslich in der Halle

Im Alter von sechs Jahren brachte ihn der Papa in die Fussballschule. Wie Brasiliens Superstar Neymar spielte Evander, bis er 14 war, fast ausschliesslich Hallenfussball. „Dort habe ich mir die Technik angeeignet. Du hast wenig Platz, alles geht viel schneller.»

Rasch wurden die Scouts des Spitzenklubs Vasco da Gama auf ihn aufmerksam. Und von da an ging es schnell. In Brasiliens U17 erzielt Evander in den ersten drei Spielen vier Tore. Bei Vasco erhielt der Jungprofi die Nummer 10. „Ein Star ist geboren», schrieb die Zeitung „O Dia» und verglich ihn wegen seiner eleganten Art zu spielen, seiner Übersicht und seiner Schussstärke mit Rivaldo.

Evander selber findet das ein wenig übertrieben. „Ich versuche, meinen eigenen Stil zu spielen.»

Dass es der Familie heute so gut geht, liegt aber nicht am Sohn, sondern daran, dass Vater Evandro, kurz nachdem er ins Spielervermittler-Geschäft eingestiegen war, den Profi Vagner Love zuerst

Source:: Blick.ch – Sport

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.