Der SV Tobelbad darf vom Oberliga-Aufstieg träumen

By no-reply@meinbezirk.at (Aleksander Wolf)

SV Räder Nais Tobelbad

David gegen Goliath oder SV Tobelbad gegen Frohnleiten lautete die erste von zwei Begegnungen um den Aufstieg in die Oberliga Mitte. Das erste von zwei Relegationsspielen konnten die Tobelbader gegen den ehemaligen Landesligisten mit 5:2 für sich entscheiden.

Tobelbad Tormann trifft zur Führung
Gleich zu Beginn der Partie wurden die knapp 300 Besucher mit einem besonderen Highlight belohnt: nach nicht einmal einer Spielminute entschärfte Tobelbad-Tormann Stefan Lenhart einen Torschuss der Frohnleitner und erzielte mit dem anschließenden Abschlag das 1:0 für die Tobelbader.
Spielbestimmende HeimmannschaftIn weiterer Folge bestimmte Tobelbad das Spiel und fand zahlreiche Chancen vor. Nach einer schön herausgespielten Aktion traf Ex-Bundesliga Profi Patrick Wolf zur verdienten 2:0 Führung. Noch vor der Pause gelang den Frohnleitnern der Anschlusstreffer zum 2:1.
Frohnleiten startet besser in die zweite Halbzeit Die Frohnleitner kamen wie ausgewechselt aus der Kabine und dominierten zu Beginn der zweiten Halbzeit das Geschehen. Nach einer Ecke erzielte Laurenz Sacher den Ausgleich und die Frohnleitner waren wieder im Spiel. Mehrere Glanzparaden des an diesem Tag bestens gelaunten Tobelbad-Keepers Stefan Lenhart verhinderten eine Führung der Frohnleitner.
Souveräne SchlussphaseInmitten der Drangperiode von Frohnleiten erzielte Marko Krsnik nach einem kurz abgespielten Freistoß das 3:2 für den SV Tobelbad in der 60. Minute. Ab diesem Zeitpunkt war Tobelbad wieder im Spiel, fand zahlreiche Chancen vor und erzielte noch weitere 2 Treffer zum 5:2 Endstand.

Stimmen zum Spiel

Hannes Reinmayr (Trainer SV Tobelbad): „Eine unglaubliche Leistung meiner Mannschaft! Taktische Disziplin und die spielerische Umsetzung, Mut, Kampfgeist sowie eine herausragende Leistung unseres Tormanns waren für den Sieg ausschlaggebend.“

Arno Kungl…

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.