ÖVP fordert klimasensible Stadtplanung

By no-reply@meinbezirk.at (Christian Diabl)

„Urban Heat Island Effect“ plagt Stadtbewohner.

ÖVP-Klubobmann Martin Hajart fordert angesichts der sich häufenden extremen Hitzeperioden eine klimasensible Stadtplanung für Linz. Vorbild sei die Strategie der Stadt Wien für eine verantwortungsvolle, nachhaltige Stadtplanung. Lang anhaltende Hitze löst den sogenannten „Urban Heat Island Effect“ aus, der schon jetzt teilweise besteht und sich negativ auf die Gesundheit der Stadtbewohner auswirken kann.

Visionäre Modelle gegen Betonwüsten
Insbesondere ältere Menschen und Kinder leiden unter den Tropennächten, in denen die Temperaturen im Vergleich zum Tag kaum zurückgehen. „Wir müssen daher umso stärker darauf schauen, dass wir in Linz Betonwüsten gegen visionäre Modelle mit stadtökologischen Funktionen eintauschen. Wir brauchen Gebäude, Häuser und urbane Stadtoasen als Freiräume, die atmen und uns nicht die Luft abschnüren“, so Hajart.

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.