ZIS-Schüler durften Radworkshop absolvieren

By no-reply@meinbezirk.at (Alexander Holzmann)

AUVA-Trainer Julian begleitete die St. Johanner ZIS-Schüler beim Hindernis-Parcours.

ST. JOHANN (aho). Aus mehr als 400 Schulen im Land Salzburg wurde heuer das Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik (ZIS) St. Johann ausgewählt, um am Radworkshop der AUVA teilzunehmen. Die Österreichischen Bundesforste in St. Johann stellten dafür das Außengelände zur Verfügung.

Ziel der Veranstaltung ist es, dass Kinder das Rad oder den Roller besser im Griff haben und ihr Balance- und Raumgefühl verbessern. So mussten die Schüler einen Hindernisparcours bestreiten, bei dem sie Tempo und Ausführung sie selbst wählen durften. Beim herausfordernden Parcours war viel Konzentration notwendig, um alle Kurven, Kehren und Hindernisse ohne Absteigen zu schaffen. Schließlich meisterten alle Kinder die Hindernisse in Bestversion und bauten ihre Fähigkeiten am Rad aus – ob groß oder klein, Kinder mit körperlicher Beeinträchtigung oder ohne.

Weil beim Workshop auch die Sicherheit im Mittelpunkt stand, wurden die Räder auf Mängel überprüft und die Helme richtig eingestellt. Für sicheres Rad fahren sind nun alle Kinder und Jugendliche der Schule gut gerüstet.

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.