HTC U12 Plus im Test: Schafft HTC den Anschluss an iPhone und Co.?

By Lorenz Keller

Mit etwa über 800 Franken kostet das neue HTC U12 Plus so viel wie das Huawei P20 Pro oder das Samsung Galaxy S9 Plus. Der BLICK-Test zeigt, ob es auch qualitativ mithalten kann.

HTC setzt dieses Jahr auf grosse Grössen. Vom neuen Flaggschiff gibts nur noch eine Plus-Version. Und die soll mit den anderen grossen Spitzenmodellen von Apple, Samsung, Huawei und Co. mithalten können.

Zumindest preislich ist das auf jeden Fall so. Das HTC U12 Plus ist im Online-Handel ab 805 Franken erhältlich. Zum Vergleich: Das Huawei P20 Pro kostet gleich viel, hat aber 128 GB Speicher. Das Samsung Galaxy S9 Plus wird ab 768 Franken angeboten, wie das U12 mit 64 GB Speicher. Nur Apple liegt mit mindestens 1044 Franken fürs iPhone X wie oft deutlich darüber.

HTC tut auch viel dafür, den Ansprüchen an ein Topgerät gerecht zu werden. BLICK hat das U12 Plus intensiv getestet und vergleich die Alternative aus Taiwan mit den aktuellen Android-Topgeräten.

Technik und Akku: U12 Plus mit viel Leistung, etwas weniger Ausdauer

Mit dem Snapdragon 845 arbeitet der aktuell schnellste Android-Prozessor im HTC U12 Plus. Dank 6 GB Arbeitsspeicher schneidet das Gerät in Benchmark-Tests ausgezeichnet ab und ist gar schneller als viele direkte Konkurrenten. Im Alltag bedeutet das: Kaum Ladezeiten, wenn man eine App aufstartet. Die auf Android 8.0 Oreo basierende Oberfläche läuft superschnell und ruckelfrei.

Der Speicher ist mit 64 GB mittelmässig gross, kann mit Speicherkarten aber um bis zu 2 TB erweitert werden. Auch der Akku ist mit 3500 mAh-Stunden nicht wahnsinnig gross für ein Handy mit 6-Zoll-Bildschirm. Trotzdem kommen wir recht gut durch den Tag, Wunder darf man aber keine erwarten.

Etwas schade, legt HTC nur ein Quickcharge-3.0-Ladegerät bei, denn das Gerät selbst würde auch den nochmals etwas schnelleren Standard 4.0 unterstützen. Drahtloses Laden unterstützt das

Source:: Blick.ch – Digital

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.