Amokfahrt mit Pfefferspray gestoppt

By no-reply@meinbezirk.at (Sandra Kaiser)

TERNBERG. Ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land fuhr am 11. Juli, gegen 14:25 Uhr mit seinem nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw auf der B115 im Gemeindegebiet von Ternberg und bog in die Prinzstraße ein. Dabei kam er ins Schleudern, auf der Prinzstraße links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Parkbank und einen Mistkübel, die beide total beschädigt wurden. Da durch den Unfall ein Reifen beschädigte wurde fuhr er zum gegenüberliegenden Parkplatz und wechselte dort den Reifen.
Nach dem Unfall wurde die Fahndung nach dem Lenker eingeleitet, an der sich auch eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung OÖ beteiligte. Das Fahrzeug konnte in Großraming festgestellt werden, eine versuchte Anhaltung mit quer gestellten Dienstwagen umfuhr der Lenker indem er den PKW auf eine Böschung lenkte, dabei einen Leitpflock und eine Kilometrierungstafel beschädigte und unbeirrt und mit hohem Tempo seine Fahrt in Richtung Großraming fortsetzte. Bei der anschließenden Verfolgung setze er zahlreiche Übertretungen und er beschädigte durch seine rücksichtslose Fahrweise Verkehrsleiteinrichtungen. Bei einem Überholmanöver musste die entgegenkommende Fahrzeuglenkerin ihren Pkw aufs Bankett lenken um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Dabei überfuhr sie einen Grenzstein, kam gänzlich rechts von der Fahrbahn auf eine steile Böschung ab und nach einer Fahrt von ca. 200 m kurz vor einem Wohnhaus zum Stillstand.
Sämtliche Anhalteversuche blieben erfolglos, auch ein Versuch ein Anhalten mit einem Lkw im Bereich des Kreisverkehres der B 115 in Großraming zu erzwingen, scheiterte, da der Raser wiederum über eine Böschung auf eine Nebenstraße fuhr und unvermindert das Fahrzeug in Richtung Steyr weiterlenkte.
Erst bei einer Fahrt mit geringer Geschwindigkeit über eine Wiese – beim Fahrzeug war der linke Vorderreifen bereits beschädigt – konnten die Polizisten die Amokfahrt stoppen. Sie sprangen aus dem Fahrzeug und sprühten dem Lenker durch ein geöffnetes Fenster Pfefferspray ins…

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.