Familie fand sie im St. Galler Kanalbecken: Landschildkröte vor dem Ertrinken gerettet

ST.GALLEN –
Eine Landschildkröte geriet in ein Kanalbecken bei der Sitter in St.Gallen. Sie drohte zu ertrinken. Eine Familie entdeckte das Tier und holte schnell Hilfe.

Tierischer Einsatz in St.Gallen! Eine Familie entdeckte am Mittwoch in einem Kanalbecken an der Sitter eine Landschildkröte. Sie droht zu ertrinken, kann sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien. Sofort holten die Eltern Hilfe, alarmieren die Stadtpolizei St.Gallen an.

Rettung naht. Und zwar in Form eines Keschers. Eigentlich wird der zum Reinigen des Kanalbeckens benutzt, doch jetzt wird er zum Lebensretter. Gemeinsam mit Tierschutz-Mitarbeitern holt die Familie die Schildkröte aus dem Becken.

Schildkröte wird in Tierheim aufgepäppelt

Nach der Rettung wurde sie in ein Tierheim gebracht. Dort erholt sich das Reptil von den Strapazen. Wie die Landschildkröte in das Kanalbecken gelangt ist, ist noch unklar, wie die St. Galler Polizei in einer Mitteilung schreib. (jmh)

Source:: Blick.ch – Schweiz

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.