Magistraten ganz in rot-weiss: Kroatische Regierung trägt auch Fussball-Trikots

Nach dem überraschenden Einzug der kroatischen Fussball-Nationalmannschaft im WM-Final hat sich die Regierung des Landes am Donnerstag in Zagreb in den rot-weiss-karierten Fussballtrikots versammelt.

Nach dem überraschenden Einzug der kroatischen Fussball-Nationalmannschaft im WM-Final hat sich die Regierung des Landes am Donnerstag in Zagreb in den rot-weiss-karierten Fussballtrikots versammelt.

Ministerpräsident Andrej Plenkovic, der die Halbfinal-Partie gegen England am Mittwochabend im Moskauer Stadion verfolgt hatte, gratulierte der Mannschaft zu einem „faszinierenden Erfolg für den kroatischen Sport und Fussball“.

Der Finaleinzug sei die „beste Werbung für Kroatien», sagte Plenkovic. Er zeige „die Stärke eines Landes, das nicht gross ist, aber ein grosses Herz hat“. Kroatiens grösster Erfolg bei einer Fussball-WM war zuvor der Einzug ins Halbfinale 1998 in Frankreich gewesen. Am kommenden Sonntag trifft die Mannschaft um Kapitän Luka Modric im Endspiel auf die französische Elf.

Touristen wollen mehr nach Kroatien

Der Durchmarsch des kroatischen Fussballteams bei der Weltmeisterschaft in Russland führte bereits zu einem erhöhten Interesse an dem Adria-Staat: Nach Angaben des nationalen Tourismusverbands stiegen die Klick-Zahlen seiner Internetseiten um das Zweieinhalbfache im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Kroatiens „historischer» Einzug in den WM-Final habe das Land „in den Fokus der Weltöffentlichkeit gerückt», erklärte Verbandschef Kristjan Stanic. Dies sei eine „einmalige Chance“.

Das südosteuropäische Land mit seinen rund tausend Inseln und Inselchen und rund vier Millionen Einwohnern ist allerdings schon jetzt ein beliebtes Ferienziel: Im vergangenen Jahr zählte Kroatien 18 Millionen Touristen. (SDA)

Source:: Blick.ch – Ausland

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.