NEOS: „Brandherde im Stubai und Wipptal thematisieren“

By no-reply@meinbezirk.at (Katharina Ranalter (kr))

LA Dominik Oberhofer aus Telfes und LA Andreas Leitgeb aus Mieders

TELFES (kr). Ein bisschen über 100 Tage ist es her, dass die Stubaier Dominik Oberhofer und Andreas Leitgeb als Landtagsabgeordnete für die NEOS in den Landtag eingezogen sind. Jetzt sagen sie klar: „Wir wollen eine starke Stimme für die Region sein!“

Bezirks-Gespräche
Den ganzen Sommer lang touren die NEOS durch ganz Tirol – gestartet wurde in der Region Stubai/Wipptal, wo Landesparteivorsitzender Dominik Oberhofer dem BEZIRKSBLATT ein erstes Bezirksinterview gegeben hat.
Nach der bisherigen Arbeit im Landtag wird eine sehr positive Bilanz gezogen, so Oberhofer: „Wir haben einen sehr guten Start hingelegt – wir bringen eine ganz neue Perspektive in den Landtag, weil wir nicht Oppositionsarbeit um der Opposition willen machen, sondern weil es uns immer um die Sache an sich geht und wir konstruktiv an den Themen arbeiten wollen.“ Zwei Vorschläge aus dem Wahlkampfprogramm der NEOS – die Zweckwidmung der Wohnbauförderung sowie die Freizeitwohnsitzabgabe – sind dann ins Regierungsprogramm aufgenommen worden.

Zusammenarbeit
Bei der Oppositionsarbeit ist es den NEOS, so Oberhofer, besonders wichtig, auch mit den anderen Oppositionsparteien zusammenzuarbeiten. So wurden zwei große Themen angegangen. „Einerseits wurden die Wirtschaftsförderungen, die unter anderem das Explorer-Hotel in Oetz in Höhe von 440.000 Euro bekommen sollte, unter die Lupe genommen. Wir haben dann erkannt, dass Förderungen insgesamt an 11 Hotelprojekte fließen sollte, obwohl die Förderung von Hotels im Impulspaket Tirol mit keinem Wort erwähnt wurde“, so Oberhofer. Nun prüft der Landesrechnungshof und die Förderungen werden nicht ausgezahlt. „So haben wir ein wirtschaftspolitisches Thema aufgegriffen, uns zusammen mit den anderen Oppositionsparteien gegen diese Förderungen zur Wehr gesetzt und somit dafür gesorgt, dass keine Wettbewerbsverzerrung stattfindet.“

Brandherde in der Region
In Bezug auf das Stubaital findet LA Oberhofer klare Worte: „Im Stubaital…

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.