Psychomotorik auch international gefragt

By no-reply@meinbezirk.at (Carina Pichler)

In Stockerau empfing die SPORTUNION am Freitag, den 6. Juli 2018 insgesamt 25 Mitglieder der Wissenschaftlichen Vereinigung für Psychomotorik aus Südkorea. Die Delegation nahm an den Kursen „Bewegungs(t)raum“ und “Abenteuer(t)raum” der SPORTUNION Stockerau teil, um Anwendungsbereiche dieser jungen Disziplin in Österreich kennenzulernen und sich Ideen für die Umsetzung in ihrer Heimat zu holen.

Für die beiden Einheiten wurden verschiedenste Turngeräte im Turnsaal aufgebaut und Springseile, Kugeln sowie anderes Material von der Kursleiterin Ilse Wimmer mitgebracht. Die ein- bis fünfjährigen Kinder sollen in diesen Stunden den Turnsaal neu entdecken und selbst herausfinden, was die Umgebung alles bietet. Das Ziel von den Bewegungseinheiten ist es, den natürlichen Forschungs- und Bewegungsdrang der Kinder zu fördern und auf diese Weise die motorische, koordinative, geistige und soziale Entwicklung der Kinder zu stärken. Die südkoreanische Delegation sah den Kindern zuerst zu und einige Motivierte versuchten sich dann selbst an den Stationen. Sie hatten sichtlich Spaß mit den Kindern gemeinsam den Turnsaal zu entdecken.

Bereits seit zwei Jahren wird der psychomotorische Bereich bei der SPORTUNION Stockerau aufgebaut. “Derzeit hat sich ein gutes Team von Spezialisten gefunden. Es ist ein Ausbau geplant”, verrät die SPORTUNION Stockerau Präsidentin Ilse Wimmer stolz. Ein weiteres Projekt, das die SPORTUNION Stockerau bereits seit einiger Zeit anbietet, ist “Generationen in Bewegung”, bei dem Kinder mit Bewohnern des städtischen Pflegeheims eine gemeinsame Bewegungs- und Spielstunde erleben. “Es wird Anfang September auch wieder einen Vortrag mit dem Thema “Entwicklungsförderung durch Bewegung” geben, der bereits letzten April gut besucht war”, berichtet Wimmer. Nähere Informationen gibt es auf der Homepage der SPORTUNION Stockerau.

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.