Restaurant, Bar: Mit diesem Trick schummeln Gastronomen auf der Rechnung

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.mz-web.de/wirtschaft/finanzen/geld/restaurantbar-mit-diesem-trick-schummeln-gastronomen-auf-der-rechnung-26888078?dmcid=f_yho_Wirtschaft“ >

Wer im Restaurant die Rechnung ordert, sollte einen genaueren Blick darauf werfen. Denn in der Gastronomie wird dabei oft geschummelt – und zwar auf Kosten des Staates.

Wie funktioniert der Betrug?

Das Finanzamt hat einen generellen Zugriff auf elektronische Kassen von Händlern. Häufig werden Aufzeichnungen an Registrierkassen aber manipuliert, um Umsatzsteuer sowie Ertragsteuern zu hinterziehen. Wenn der Kunde überhaupt keine Rechnung verlangt, könnte der Gastronom beispielsweise ohne Eingabe in die Kasse steuerfrei kassieren.

Der Trick mit der Zwischenrechnung

Die „Zwischenrechnung“ ist eigentlich kein Kassenbon zum Abkassieren, wird den Kunden im Restaurant aber oft vorgelegt. Sie erkennen den Bon daran, dass er als „Zwischenrechnung“ gekennzeichnet ist, oftmals steht sogar explizit dabei: Dies ist keine Rechnung. Der Betrag wird somit nicht in die Kasse eingegeben und läuft unter dem Radar des Finanzamtes.

Eine Recherche der „Zeit“ hat außerdem gezeigt, dass diese Rechnungsart auch oft als „Rechnungsentwurf“, „Bar-Beleg“, „Vorabrechnung“ oder „Zwischenbeleg“ bezeichnet wird.

Ein weiterer beliebter Trick unter…<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.mz-web.de/wirtschaft/finanzen/geld/restaurantbar-mit-diesem-trick-schummeln-gastronomen-auf-der-rechnung-26888078″>Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Wirtschaft

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.