Der Zwei Milionen-Euro-Bau

By no-reply@meinbezirk.at (Thomas Santrucek)

Bürgermeister Bauer (l.) präsentiert mit Ortsvize Bernhard Brunner die Pläne für den ökologischen Kindergarten. Geheizt wird der Kindergarten mittels Wärmepumpe.“> BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Kinderreichtum in der Gemeinde Aspangberg-St. Peter macht den Bau eines neuen, zeitgemäßen, Kindergarten notwendig. Dabei entschied sich die Gemeindeführung rund um Bürgermeister Josef Bauer und Vizebürgermeister Bernhard Brunner für eine ökologische Holzbauweise. „Wir haben im Gemeindegebiet schließlich 60 Prozent Waldanteil. Da müssen wir auch ein Zeichen setzen“, so Ortschef Bauer.

18 Kinder pro Gruppe
Realisiert werden drei Kindergarten-Gruppen, wobei die dritte Gruppe möglichderweise als Kleinkindgruppe geführt werden soll. Pro Kindergartengruppe sind 18 Kinder vorgesehen. Eine deutliche Verbesserung, wenn man bedenkt, dass im alten Kindergarten 25 Kinder in der Gruppe mit Dreijährigen waren.

Zukunft von Altbestand ungewiss
Die Kosten für den neuen Kindergarten bewegen sich bei rund 2 Millionen Euro. „Wovon aber ein Teil gefördert wird“, so Bürgermeister Josef Bauer. Was aus dem sanierungsbedürftigen Altbestand wird, ist noch offen. Bauer: „Eventuell können wir ihn als Veranstaltungsraum nutzen oder einige Räumen als Arztpraxis für einen Gemeindearzt verwenden.“ Der neue Kindergarten bedeutet auch zwei zusätzliche Arbeitsplätze für eine Kindergärtnerin und eine Kindergartenhelferin.

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.