Gesunde Jause gehört zur Pause

By no-reply@meinbezirk.at (Judith Kunde)

RIEDAU (juk). Einmal im Monat schnippelt der Elterverein Riedau Obst und Gemüse was das Zeug hält. Dazu werden Brote im Akkord geschmiert. Am beliebtesten sind die Schnittlauchbrote, verraten die Mitwirkenden. Doch auch Brote mit Liptauer, Kräuteraufstrich oder Honig aus dem Ort sind schnell verputzt. Die kleine Gesunde Jause für die Volksschüler stellt der Elternverein einmal im Monat auf die Beine.

Kooperation mit Arbeitskreis
Einmal im Jahr gibt es in Kooperation mit dem Arbeitskreis Gesunde Gemeinde eine große Gesunde Jause mit noch mehr Auswahl- einmal für die Volksschüler und einmal für die Neue Mittelschule. In der Volkschule profitieren etwa 90 Kinder und in der Hauptschule 150 von der besonderen Pause. Hier werden den Kindern auch Joghurt oder biologische Säfte angeboten. Schon im Einkauf sind die Eltern bedacht, biologische, regionale und saisonale Lebensmittel zu erwerben. Von 7:30 bis zur Pause um 9:30 Uhr dauern die Vorbereitungen, Einkaufen und Zubereitung der Aufstriche sind da noch nicht mitgerechnet. „Man muss Eltern finden, die sich dafür bereit erklären und die sich einen Vormittag Zeit nehmen können“, so Margit Laufenböck von der Marktgemeinde Riedau. Und das wird immer schwieriger, obwohl die Kinder ihre Gesunde Jause lieben. Übrig bleibt selten was.

Rezept-Tipps für eine „Gesunde Jause von zu Hause“
„Einser-Burger“
+ 1 Vollkorngebäck
+ Kräuteraufstrich
+ 1 Scheibe Schinken
+ Gurkenscheiben

„Zebra-Brote“
+ 2 Scheiben Pumpernickel (rund) oder Vollkornbrot
+ Frischkäse
Zubereitung: einmal zusammengelegtes, bestrichenes Brot in 4 Teile schneiden
und noch einmal mit Frischkäse verbinden
+ Gemüsestifte, Obst

Quelle und mehr Rezepte: „Ratgeber Gesunde Jause“ vom Land OÖ

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.