Außerhalb der Liga: Studie zeigt, warum manche Menschen attraktivere Partner finden

By Lena Anzenhofer

Ein glückliches Paar

Dating-Portale wie Tinder oder Parship bieten Nutzern viele Möglichkeiten: um jemanden unverbindlich kennenzulernen, die große Liebe zu finden oder den eigenen Marktwert abzuschätzen etwa. Und dann gibt es solche, die erforschen wollen, was dort passiert — um dabei Rückschlüsse auf die Gesellschaft und ihre Attraktivitätsstandards sowie Strategien bei der Partnerwahl zu ziehen.

Genau das haben die Soziologen der Universität Michigan Elizabeth Bruch und der Physiker Mark Newman getan. Sie gingen quantitativ vor, bewerteten die Teilnehmer danach, wie häufig sie angeschrieben worden waren. Ihre Studie erschien kürzlich im Fachmagazin „Science Advances“. Die Methode bietet eine Alternative zur qualitativen Messung von Attraktivität; einfach dadurch, dass diejenigen mit den häufigsten Nachrichten als besonders begehrt galten. Auf dieser Basis lasse sich laut Forschern ableiten, welche Merkmale uns besonders ansprechen.

Die Psychologin Christiane Eichenberg von der Sigmund-Freud-Privatuniversität Wien sieht Potenzial in dem Modell. Dass Attraktivität in der Partnerwahl eine Rolle spielt, ist nichts Neues: „Anscheinend haben die Suchenden weniger Scheu, da die Kränkung einer potenziellen Ablehnung online weniger drastisch ist, als sie es in einer Situation von Angesicht zu Angesicht wäre“, sagt sie der „Welt“.

Durch ihre Analysemethode stellten die Forscher fest, dass Nutzer an von ihnen als attraktiver empfundene Menschen durchschnittlich längere Nachrichten schrieben und sie auch öfter kontaktierten. Das kann für die kontaktierte Person nervig sein, doch manchmal zahlt sich die Beharrlichkeit auch aus: „Obwohl die Rücklaufquote niedrig ist, zeigt unsere Analyse, dass 21 Prozent der Menschen, die ein derartig ehrgeiziges Verhalten an den Tag legen, eine Antwort von jemandem bekommen, der attraktiver ist.“

Lest auch: Frauen finden Männer unter einer Bedingung attraktiver

Online trauen sich die Nutzer auch, Leute, die deutlich attraktiver sind als sie selbst, anzuschreiben — das einzige, was ihnen passieren kann, ist, dass sie keine Antwort erhalten. „Außerhalb der Liga spielen“ wird dieses Phänomen von den

Source:: Business Insider.de

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.