Neue Studie: Es könnte gefährlich sein, wenn ihr mehr als acht Stunden pro Nacht schlaft

By Business Insider Deutschland

Schlaf

Viel Schlaf ist erholsam, aber nicht zwingend gesund. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt eine Studie der Keele University aus Staffordshire in Großbritannien. Die Forscher haben herausgefunden, dass ein Schlaf von mehr als acht Stunden regelmäßig pro Nacht sogar schädlich sein kann – nämlich dann, wenn die lange Schlafdauer auf andere Gesundheitsprobleme hindeutet.

„Wenn exzessive Schlafrhythmen existieren, sollte ein Arzt den Patienten auf Herzprobleme oder Schlafapnoe testen“, schreibt Chun Shing Kwok, einer der Autoren der Studie. Bei einer Schlafapnoe setzt die Atmung der Betroffenen im Schlaf kurzzeitig aus. Das kann zu einer längeren Nachtruhe führen. Bedenklich sei die vor allem dann, wenn der Patient am Morgen nicht ausgeruht, sondern weiterhin müde ist.

Langes Schlafen erhöht Infarktrisiko um 56 Prozent

Für diese Erkenntnis haben die britischen Forscher 74 vorherige Studien ausgewertet, die andere Schwerpunkt hatten, in denen aber auch die durchschnittliche Schlafdauer der Probanden erfasst wurde. Insgesamt konnten die Wissenschaftler so die Daten von rund drei Millionen Patienten auswerten.

Als ideale Schlafdauer stellten sich dabei sieben Stunden pro Nacht heraus. Zehn Stunden Schlaf erhöhten das Risiko eines vorzeitigen Ablebens um 30 Prozent, das für einen tödlichen Herzinfarkt um 56 Prozent und das für einen Tod durch Herzkrankheiten um 49 Prozent. Gleiches gilt umgekehrt auch für dauerhaft zu kurzen Schlaf. Wer regelmäßig weniger als sieben Stunden schläft, erhöht sein Risiko für einen Tod durch eine Herzkrankheit um 44 Prozent.

Studie soll Ärzte für Problem sensibilisieren

Allerdings kann die Studie nur eine Korrelation zwischen der langen Schlafdauer und dem erhöhten Todesrisiko belegen, keine Kausalität. Dazu fehlen trotz der großen Probandenmenge die Daten. So handelt es sich einmal um die von den Patienten selbst berichtete Schlafdauer, die selten in einem Schlaflabor überprüft wurde, und zweitens ist nicht sicher, ob die Langschläfer vielleicht andere medizinische Befunde hatten, die in den

Source:: Business Insider.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.