Pädo-Ring führt auch in die Schweiz: Aargauer Sozialarbeiter missbraucht 15-Jährigen

By Daniel Riedel

BEINWIL AM SEE AG –
Im normalen Leben kümmert sich der Aargauer Sozialarbeiter Fabio D. (44) um Menschen und Jugendliche in Not. Doch: In seiner Freizeit fungiert er als Freier. In Deutschland soll er einen 15-Jährigen missbraucht haben.

Alles beginnt mit einer unverfänglichen Nachricht auf Facebook. Der junge Leon* (15) aus Bayern wird von einem vermeintlich gleichaltrigen Buben angetextet. Man chattet, versteht sich gut, Selfies werden ausgetauscht. Es wird offener, intimer. Auf einem Bild ist der Teenager nackt zu sehen – ein fataler Fehler.

Denn: Sein Kollege ist kein Teenager, sondern entpuppt sich als einen älteren Mann ­namens Rolf E.* (50). Leon wird nun mit seinem Nacktbild erpresst. Der Unbekannte droht mit der Veröffentlichung des Bildes: bei Freunden, der Familie, überall. Er fordert eine ­Gegenleistung: Leon soll sich anderen Männern für Sex an­bieten – nur dann bleibe das Foto unter Verschluss. Der Bub stimmt in seiner Not und aus ­tiefer Scham dem per­versen ­Geschäft zu. Immer wieder.

Fabio D. reist für Sex mit dem Jungen nach Deutschland

Wie der „Stern» schreibt, mutiert sein Erpresser nun zum Zuhälter und offeriert Leon auf einschlägigen Internetseiten. Männer melden sich. Rolf E. vermittelt. Die Freier zahlen für Sex. Nach BLICK-Informationen wird auch der Aargauer Fabio D.* (44) auf den 15-Jährigen aufmerksam und reist nach Deutschland. Für 400 Euro hat er Analverkehr mit Leon. Der Junge bekommt das Geld in bar. Rolf E. kassiert eine Vermittlungsgebühr.

Im Sommer 2015 fliegt der Pädo-Ring auf – Rolf E. wird festgenommen. Den Ermittlern bietet sich ein düsteres Bild: Auf dem Rechner finden sich 500 Nacktfotos von diversen Buben, dazu eindeutige Chatverläufe. Die deutschen Fahnder stossen auf das Schicksal von Leon – und auf den verdächtigen Freier aus dem Aargau.

Source:: Blick.ch – Schweiz

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.