Kein Zonengriff im Boulder-Final: Kletterin Klingler an der WM als Sechste entthront

By Marc Ribolla

Kletterin Petra Klingler kann an der WM in Innsbruck ihren Boulder-Titel nicht verteidigen. Die 26-jährige Zürcherin wird im Final Sechste. Gold geht an die Slowenin Janja Garnbret.

Zwei Jahre lang kann sich Petra Klingler (26) amtierende Weltmeisterin im Bouldern nennen. Nun ist die Amtszeit der Kletterin zu Ende. In Innsbruck landet Klingler auf dem sechsten Rang im Final der Top 6.

Im Gegensatz zum Halbfinal am Nachmittag, den sie auf dem zweiten Rang abschliesst, kommt sie im Final am Freitagabend nie auf Touren. Als einzige Kletterin schafft es Klingler an keinem der vier Boulder zu einem Zonengriff geschweige zu einem Top.

Die Enttäuschung dürfte bei Petra nicht sehr gross sein. Klingler hat sich heuer vor allem auf ihr Studium konzentriert und ihr Trainingspensum angepasst. Zudem hat sie an der WM alle drei Disziplinen (Lead, Speed, Boulder) bestritten, um sich ans olympische Format von Tokio 2020 heranzutasten.

Boulder-WM-Gold erklettert sich die erst 19-jährige Slowenin Janja Garnbret, ein Wunderkind des Kletterns. Die Teenagerin erreicht an X Boulder das Top und erzielt auch X Zonengriffe. Silber geht an Akiyo Noguchi (Japan, 2/2), Bronze an Stasa Gejo (Serbien, 1/2).

Source:: Blick.ch – Sport

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.