Coca-Cola liebäugelt mit Cannabis-Drink

By Agenturmeldung (dpa/rnd)

Es geht nicht um den Rausch – sondern um eine entkrampfende, entzündungshemmende und angstlösende Wirkung, betont Coca-Cola. Der Lebensmittelriese könnte den Hanf-Bestandteil Cannabidiol bald für Wellnessgetränke verwenden. Das Gerücht über Coca-Cola und Kokain hält sich hartnäckig. Bis 1903 soll in der braunen Brause neben Koffein tatsächlich die Droge enthalten gewesen sein. Deshalb auch der Name. …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.