Abnehmen: Dieses Gemüse solltet ihr nicht essen, wenn ihr Gewicht verlieren wollt

By Business Insider Deutschland

Frau mit Salat gesunde Ernährung Fitness

Esst mehr Gemüse, wenn’s ums Abnehmen geht, haben sie gesagt: Obst und Gemüse sind die Mittel der Wahl, wenn ihr abnehmen wollt.

Forscher der Harvard T. H. Chan School of Public Health haben herausgefunden, dass das allerdings nicht für alle Obst- und Gemüsesorten gilt. 20 Jahre lang haben sie das Ernährungsverhalten und Gewicht von über 13.000 Erwachsenen untersucht. Dabei haben sie herausgefunden, was förderlich und was schädlich ist, wenn man abnehmen will: Besonders schlecht sind vor allem solche, die viel Stärke — sprich Kohlenhydrate — enthalten. Und die hindern euch bekanntermaßen am Abnehmen.

Die Stärke im Gemüse hemmt den Prozess des Abnehmens

Gemüsesorten wie Kartoffeln, Bohnen, Erbsen und vor allem Mais machen euch das Leben schwer, wenn ihr abnehmen wollt. Leute, die mehrere Jahre lang zu stärkehaltigem Gemüse gegriffen haben, nahmen eher zu als diejenigen, die es unterließen. Besonders Mais sei ein schlechter Berater für jene, die abnehmen wollen: Teilnehmer der Studie, die regelmäßig Mais gegessen hatten, nahmen im Zeitraum von vier Jahren ein gutes Kilo zu.

Lest auch: 6 altmodische Weisheiten übers Abnehmen, die tatsächlich stimmen

Schuld daran ist die Stärke, die vor allem in genannten Gemüsesorten, aber auch etwa in Bananen enthalten ist. Stärke ist nichts Anderes als ein Mehrfachzucker (Polysaccharid), handelt sich also um Kohlenhydrate, wie sie in Weizenprodukten vorkommen, und auf die Leute, die ein paar Kilo abnehmen wollen, häufig verzichten. Nicht nur, weil sie den Prozess beim Abnehmen hemmen, sondern weil sie den Blutzucker nach oben schießen und dann schnell wieder abfallen lassen — was einen schnell wieder hungrig macht.

Greift lieber zu Gemüsesorten, die keine Stärke enthalten, wie etwa Brokkoli, Karotten, Blumenkohl, Tomaten oder Gurken. Die haben nicht nur wenig Kalorien, sondern

Source:: Business Insider.de

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.