Börsen im Taumel: Nach Wall Street sacken auch asiatische Aktienmärkte ab

By dpa

Wall Street

Nach den schweren Verlusten an der Wall Street sind auch die Börsen in Asien am Donnerstag abgesackt. Der Nikkei-Index in Tokio lag gegen Mittag rund vier Prozent im Minus. Auch in Hongkong gab der Hang-Seng-Index zunächst um fast vier Prozent nach. In China ging es ebenfalls kräftig bergab: Der Shanghai-Composite-Index fiel am Vormittag um 4,34 Prozent, während der Shenzhen-Component-Index sogar um 5,19 Prozent nachgab.

Der New Yorker Aktienmarkt hatte am Vortag einen seiner bisher schlimmsten Tage im Jahr 2018 erlebt. Bei den Standardwerten und noch mehr im Technologiesektor standen die Zeichen auf Ausverkauf. Der sich fortsetzende Handelsstreit zwischen den USA und China und die Furcht vor weiter steigenden Zinsen am US-Anleihemarkt setzten den Kursen erneut zu und verstärkten damit die Abwärtsdynamik.

So brach der technologielastige Nasdaq 100, der Anfang Oktober mit etwas über 7700 Punkten noch eine Bestmarke erreicht hatte, um 4,44 Prozent auf 7044,50 Punkte ein. Dies war der höchste Tagesverlust in diesem Jahr. Kaum besser erging es dem Nasdaq Composite mit minus 4,08 Prozent. Auch der Dow erlebte am Mittwoch einen schwarzen Tag mit einem Verlust von 3,15 Prozent auf 25 598,74 Punkte.

Join the conversation about this story »

Source:: Business Insider.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.