Die Serie „Das Boot“ ist ein Verkaufsschlager

„Das Boot“, inszeniert von Andreas Prochaska, wurde bereits in mehr als 100 Länder verkauft. In Österreich ist die Serie ab 23. November auf Sky zu sehen.

Bereits vor der Ausstrahlung am 23. November konnte die erste deutsche Sky-Produktion „Das Boot“ in über 100 Territorien verkauft werden. So wird „Das Boot“ unter anderem auf Hulu in den USA, Starzplay (Frankreich und Lateinamerika),
AMC
(Spanien und Portugal), VRT (Belgien), NRK (Norwegen), SVT (Schweden), Czech TV (Tschechische Repbulik), Epix/Viasat (Russland, Zentral- und Osteuropa), MNET (Südafrika), SBS (Australien), TVNZ (Neuseeland) zu sehen sein.

Die 26,5 Millionen Euro teure Produktion, die an 105 Tagen in München, La Rochelle, Prag und Malta gedreht wurde, vereint zwei parallel verlaufende Handlungsstränge an Land und auf offener See und zeigt die Sinnlosigkeit des Zweiten Weltkrieges. Regie bei dieser aufwendig produzierten Serie führte der Österreicher
Andreas Prochaska
(„Das finstere Tal“).
Die Geschichte beginnt im Herbst 1942, zu einer Zeit, in der die U-Boot-Kriegsführung während des Zweites Weltkrieges immer brutaler wird. Zur internationalen Besetzung von „Das Boot“ gehören Tom Wlaschiha („Game of Thrones“), Lizzy Caplan („Masters of Sex“), Rick Okon („Tatort“) und der Wahl-Berliner Robert Stadlober (hier im KURIER-Interview).

Source:: Kurier.at – Kultur

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.