„Halle, ihr Zigeuner”: Cottbuser Fans skandieren Schmähgesänge

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.mz-web.de/sport/fussball/hallescher-fc/-halleihr-zigeunercottbuser-fans-skandieren-schmaehgesaenge-31426008?dmcid=f_yho_Sport“ >

Die Spielstätte des FC Energie Cottbus heißt Stadion der Freundschaft. Doch spätestens als Schiedsrichter Steffen Brütting im Ostderby gegen den Halleschen FC (1:2) in der Nachspielzeit die Rote Karte zückte, wurde es ungemütlich im Cottbuser Rund. José Matuwila hatte nach seinem Einsteigen gegen Sebastian Mai den Platz verlassen müssen (90.+3). Eine durchaus fragwürdige Entscheidung.

Der Zorn des Cottbuser Fanblocks richtete sich gegen den Referee ebenso wie gegen den HFC. Dabei skandierten Teile des Cottbuser Anhangs auch diskriminierende Äußerungen. „Halle, ihr Zigeuner”, schallte es durch das Stadion der Lausitzer.

Energie Cottbus und die „Zigeuner“-Sprechchöre

Die antiziganistischen Äußerungen kommen nicht von ungefähr. Im Mai nach dem Aufstieg von Energie hatten sich Cottbus‘ Spieler und Trainer Claus-Dieter Wollitz bei der Pressekonferenz in Gesängen als Zigeuner bezeichnet. „Trainer, du Zigeuner“, sangen die Spieler. „Spieler, ihr Zigeuner“, antwortete Wollitz. Videos von der Szene…<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.mz-web.de/sport/fussball/hallescher-fc/-halleihr-zigeunercottbuser-fans-skandieren-schmaehgesaenge-31426008″>Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Sport

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.