Einzug in den Tianjiin-Halbfinal: Bacsinszky feiert grössten Sieg seit 16 Monaten

Timea Bacsinszky (WTA 329) findet langsam wieder auf den Erfolgspfad zurück. Beim WTA-Turnier in Tianjiin (China) läufts ihr geschmeidig. Timea schlägt die Weissrussin Aryna Sabalenka (WTA 11) und ist im Halbfinal.

Lange muss Timea Bacsinszky auf eine solche Erfolgsgeschichte warten. Die 29-Jährige feiert nach ihrem Verletzungs-Comeback den grössten Sieg. Im Viertelfinal des WTA-Turniers in Tianjiin (China) bezwingt Timea die Weissrussin Aryna Sabalenka (WTA 11) zweimal im Tiebreak 7:6 und 7:6.

Zuletzt besiegte Timea eine solch gut klassierte Gegnerin vor 16 Monaten im Juni 2017 in Roland Garros, als sie Venus Williams (WTA 11) im Achtelfinal rauswarf. Damals zog sie beim Major-Turnier bis in den Halbfinal ein. Vor dem Tianjiin-Turnier hatte Bacsinszky in den ersten neun Turnieren keinen Match gewonnen.

Auf Stufe WTA ist die letzte Halbfinal-Quali Bacsinszkys noch länger her. Beim Turnier in Gstaad 2016 schaffte sie es letztmals unter die letzten Vier – bis heute.

Jetzt gehts gegen Pliskova

Die nächste Gegnerin ist in Tianjiin erneut eine hochkarätige. Auf Bacsinszky wartet am Samstag die Weltnummer 6, Karolina Pliskova. Im Direktduell führt die Tschechin mit 3:1.

Schon jetzt ist klar, dass sich Timea auch bei einer Niederlage gegen Pliskova im WTA-Ranking wieder in die Top 300 verbessert. Sie wird am Montag von Rang 329 mindestens in die Region um 240 vorstossen. (rib)

Source:: Blick.ch – Sport

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.