Home Staging: Räume in Szene setzen

By julia.beirer@kurier.at (Julia Beirer)

Leere Räume verkaufen sich nicht gut. Home Stager setzen sie mit Sofas, Teppichen und Lampen in Szene.

Problemzonen kaschieren. Das können


Yvonne Werginz
, Jutta Wallner und Verena Kulterer-Ochsenhofer besonders gut. „Man muss ein Gefühl dafür entwickeln, auf jeden Kunden individuell eingehen und die optimalen Größenverhältnisse ausarbeiten“, sind sie sich einig.

Die drei Frauen sind keine Styling-Beraterinnen – zumindest nicht, was Mode betrifft. Die


Problemzonen
, die sie ansprechen, befinden sich in Wohnungen: Dachschrägen, dunkle Ecken in Bad oder Küche und weniger schöne Ausblicke sind ihr Metier. Sie sind sogenannte Home Stager. Sie inszenieren leer stehende Wohnungen zur Besichtigung für interessierte Käufer und Mieter. „Leere Räume brauchen eine Funktion und schwierige Grundrisse eine Idee für die spätere Nutzung“, erklärt Werginz.

Vor acht Jahren hat sie mit


Jutta Wallner
das Unternehmen „Wohn.Fee“ gegründet. Mittlerweile haben die beiden 380 Immobilien eingerichtet und ein Lager aufgebaut, das 26.000 Möbel, Lampen, Teppiche, Pflanzen und Accessoires umfasst. „In unserer Datenbank halten wir akribisch fest, welche Vase, wann, wo, wie lange und zu welchem Preis vermietet worden ist“, erklärt Yvonne Werginz.

Kurier/Jeff Mangione

Home Staging– Tage

Der Arbeitsablauf eines Stagings sei immer derselbe. „Wir kommen zu einer Besichtigung, fotografieren jedes Zimmer mit Lichtauslässen, Steckdosen und allem, was wichtig ist. Außerdem spüren wir die Raumwirkung vor Ort“, so Wallner. Steht die Wohnung schon länger zum Verkauf, wird auch der Makler nach den Schwierigkeiten bei der Vermarktung der Immobilie gefragt. „Das können beispielsweise Dachschrägen oder ein dunkler, verwinkelter Eingangsbereich sein“, so Werginz.

Danach geht es in die Planung. Raum für Raum wird durchgedacht. „Welches Mobiliar, welche Accessoires, welche Lampen – davon hängt dann auch das Angebot ab“, sagt Wallner. Nimmt der Kunde das Angebot an, wird ein Staging-Termin vereinbart. „An diesem Tag stehen wir ab

Source:: Kurier.at – Wirtschaft

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.