Literatur: Autor Jonas Lüscher ruft zur Demo auf

Der Schweizer Autor Jonas Lüscher ist zornig über aufkeimenden Nationalismus und erstarkenden Rechtspopulismus in Europa. Deshalb stellt er sein Romanprojekt hintenan und ruft zu politischem Protest auf die Strasse. (Archivbild)

BERN –
BE –
Der Schweizer Autor Jonas Lüscher ruft zusammen mit dem Philosophen Michael Zichy für den 13. Oktober zu einer europaweiten Demonstration gegen Nationalismus und Populismus auf: „Wir wollen ein Europa der Freiheit und des Friedens», heisst es im Aufruf.

Zahlreiche Intellektuelle, Kulturschaffende und Autoren haben den Aufruf unterschrieben – Persönlichkeiten aus ganz Europa, aber auch aus Angola, Argentinien, Marokko, Mexiko oder den USA. Aus der Schweiz sind unter den Unterzeichnenden der Filmemacher Samir und Autoren wie Adolf Muschg und Peter Stamm. Demonstrationen sind in der Schweiz in Zürich und Basel geplant.

Jonas Lüscher ist zornig, wie er im Interview mit dem Magazin „Literarischer Monat» und weiteren Medien sagt: „Eigentlich wollte ich diesen Sommer meinen neuen Roman beginnen. Aber das Aufkeimen des Nationalismus, ob ‚America first‘, ‚Bavaria first‘ oder ‚Hungary first‘, und das Erstarken des Rechtspopulismus überall in Europa bereiten mir grosse Sorge.»

Dabei habe er sich von „ganz vielem» verabschieden müssen, was ihm beim Schreiben eigentlich wichtig sei. Literarische Schreibe zeichnet sich für Lüscher dadurch aus, dass sie ambivalent und ironisch sein sowie Zwiespalt und Vielfältigkeit repräsentieren könne.

Der Schritt hin zum politischen Aktivismus zwinge ihn nun zu Eindeutigkeit und Klarheit, gesteht er. „Aber manchmal muss man aus seiner Schutzzone raus.» Indes glaubt er daran, dass Schriftstellertum und politischer Aktivismus einander nicht ausschliessen. „Essays zu schreiben, politische Romane zu schreiben, ist auch eine Art des Handelns. Aber natürlich viel weniger konkret als der gute alte Aktivismus, gemeinsam auf die Strasse zu gehen.»

Was Literatur bewirken kann illustriert Lüscher mit Romanen aus dem 19. Jahrhundert, wie „Onkel Toms Hütte» der

Source:: Blick.ch – Schweiz

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.