Rückrufe und Produktwarnungen: Fehlerhafte Aufhängung: Aldi Süd und Produzent rufen Nestschaukel zurück

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/wirtschaft/news/rueckrufe-und-produktwarnungenaldi-sued-und-produzent-rufen-nestschaukel-zurueck-8110176.html?utm_campaign=wirtschaft&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/8399572/3×2-480-320/ab5f28442e59df336bb331e05cf6571a/zo/rueckruf-ticker-schaukel-aldi-sued.png“>

+++ 12. Oktober: Rückruf von bei Aldi Süd verkaufter Nestschaukel

Wegen möglicher Verletzungsgefahr ruft die Firma Flexxtrade GmbH & Co. KG ihre bei Aldi Süd verkaufte Nestschaukel zurück. Wie der Discounter in einer Kundeninformation auf seiner Homepage mitteilt, könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich die Metallringe zur Aufhängung der Schaukel bei sehr starker Belastung öffnen. Es wird daher empfohlen, den Artikel nicht mehr zu benutzen.

Demnach stellt der Produzent vom Rückruf betroffenen Kunden ein komplett neues, vormontiertes Seilsystem zur Verfügung, das gegen das alte ausgetauscht werden sollte. Der Discounter bittet Kunden sich unter der kostenfreien Telefonnummer 00800-7847874 oder per Email an flexxtrade-de@teknihall.com direkt mit Flexxtrade in Verbindung zu setzen. Sollten Kunden den Artikel jedoch retournieren wollen, so könnten sie diesen in allen Aldi-Süd-Filialen zurückgeben. Der Kaufpreis werde auch ohne Kaufbeleg zurückerstattet.

+++ 8. Oktober: Netto ruft Teewurst wegen E.coli-Gefahr zurück +++

Die Discounter-Kette Netto ruft vorbeugend Chargen des bundesweit in seinen Filialen verkauften Produktes „Stockmeyer Teewurst grob Rügenwalder Art“ im 125-Gramm-Becher zurück. Im Rahmen amtlicher Untersuchungen wären E.coli-Bakterien entdeckt worden, heißt es auf der Seite des Unternehmens. Betroffen sind Packungen mit den Verbrauchsdaten 6.10.2018, 8.10.2018 und 9.10.2018. Kunden, die die betroffenen Produkte gekauft haben, können diese im Handel gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Der Hersteller gibt unter der Telefonnummer 05426 / 82-580 Auskunft.

Eine Erkrankung mit den nachgewiesenen Keimen äußere sich meistens innerhalb einer Woche mit Durchfall und Bauchkrämpfen, heißt es. Und weiter: „Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwere Krankheitsverläufe entwickeln“. Wer von dem betroffenen Produkt gegessen hat, solle bei Syptomen einen Arzt aufsuchen.teaser-teewurst

+++ 29. September: Bäckerei ruft Rewe-Brot zurück, auch Penny betroffen

Ein Brot der Einzelhandelskette Rewe könnte mit Kunststoffteilchen verunreinigt sein. Die Glockenbrot-Bäckerei rief das Brot „Rewe Beste Wahl Pro Vital Schnitte, 500 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum

Source:: Stern – Wirtschaft

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.