Tischtennis: Alle ÖTTV-Einzel bei den Austrian Open out

Sofia Polcanova und Amelie Solja scheitern bereits zum Auftakt, ebenso Robert Gardos und Daniel Habesohn.

Mit Sofia Polcanova scheiterte auch im Damen-Einzel die größte heimische Hoffnungsträgerin bereits in der ersten Runde. Die durch eine


Verkühlung
gehandicapte Lokalmatadorin unterlag der Chinesin Sun Yingsha 2:4.

„Sie spielt enorm stark, ist ein echter Emporkömmling. Ich habe im vierten Satz auch aufgrund meiner Verkühlung immer wieder Konzentrationsprobleme gehabt. Dann habe ich mehr riskiert – am Ende zu viel“, meinte Polcanova.


Amelie Solja
war gegen die Japanerin Honoka Hashimto beim 0:4 völlig chancenlos.

Auch die Herren scheiterten

Zum Abschluss des ersten Hauptbewerbstages verabschiedet sich mit
Robert Gardos
und Daniel Habesohn die letzten österreichischen Spieler ebenfalls bereits in der ersten Runde. Gardos unterlag dem Briten Liam Pitchford ebenso 1:4 wie Habesohn dem Japaner Jin Ueda.

„Ich hatte mir eigentlich gute Chancen ausgerechnet, aber ich habe einfach zu viele Eigenfehler gemacht. Wie im Doppel fand ich nicht das richtige Timing, außerdem hat er mich taktisch ein wenig überrascht“, zeigte sich Gardos enttäuscht. Auch Habesohn musste die Überlegenheit seines Gegners eingestehen: „In Summe war er einfach der bessere Spieler. Das war mein erstes Match gegen ihn. Ich hoffe, dass ich aus der heutigen Niederlage lernen kann.“

Source:: Kurier.at – Sport

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.