Eheschlacht mit Farbtopf

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at

„Also: Welchen Grund gab es, ein Kind zu kriegen?“, so schroff fängt Martin Crimps jüngstes Stück „Schlafende Männer“ an. Vera von Gunten rotzt den Satz in ein Mikrofon und nimmt in größtmöglicher Entfernung von ihrem Mann (Sebastian Schindegger) Platz. Die Bühne des Schauspielhauses sieht aus wie ein heruntergekommenes Atelier, mit verschmierten Fenstern und Bierkisten als Sitzgelegenheit. In dieser Bohémien-Höhle lebt nun das wohlhabende, kinderlose Akademikerpaar…

Source:: Wiener Zeitung – News Kultur

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.