Harz und Börde gehen vorweg: Arbeitslosenquoten in Landkreisen schwanken deutlich

Innerhalb Sachsen-Anhalts schwankt die Arbeitslosigkeit deutlich. Schlusslicht ist der Landkreis Mansfeld-Südharz mit einer Arbeitslosenquote von 8,9 Prozent. Im Nachbarkreis Harz sind es dagegen nur 5,1 Prozent. Was sind die Gründe für die großen Unterschiede? Die MZ hat dazu statistische Daten der Landesarbeitsagentur, des Statistischen Landesamtes und der Norddeutschen Landesbank (Nord/LB) ausgewertet.

Mansfeld-Südharz

Der Landkreis leidet noch immer unter dem Niedergang des Salz- und Kupferbergbaus nach der Wende. In der Region gibt es vergleichsweise wenige Großunternehmen. Nur drei Firmen – der Kupferverarbeiter MKM, die Backfirma Aryzta und der Kohleverarbeiter Romonta – schaffen es in die Liste der 100 größten Unternehmen Sachsen-Anhalts. Laut Arbeitsmarktmonitor arbeitet nur jeder fünfte Beschäftigte in einem Großunternehmen.

Zum Vergleich: In Sachsen-Anhalt ist es jeder vierte Arbeitnehmer. Es fehlen vor allem Industriearbeitsplätze. Doch auch andere Einflüsse sind wichtig: Knapp die Hälfte aller Erwerbslosen (48,9 Prozent) sind Langzeitarbeitslose – in Sachsen-Anhalt insgesamt sind es nur 40 Prozent. Selbst Fachkräfte, die länger als ein Jahr keinen Job haben, sind deutlich schwerer zu vermitteln.

Doch die Menschen in der Region bemühen sich um einen Job. Mehr als ein Drittel pendelt in andere Landkreise oder Bundesländer zur Arbeit. Die meisten Auspendler aus Mansfeld-Südharz fahren dabei nach Halle – knapp 3.000. Der Landkreis ist ländlich geprägt und besitzt eine unterdurchschnittliche Bevölkerungsdichte. Daher können Handels- und Dienstleistungsunternehmen die Industrieschwäche nicht ausgleichen.

Harz

Der Nachbarkreis Harz hat mit 5,1 Prozent die zweitniedrigste Arbeitslosenquote in Sachsen-Anhalt. Im Landkreis befinden sich zehn der 100 größten Unternehmen des Landes. Dennoch ist der Landkreis nicht durch Großindustrie geprägt. 22,5 Prozent der Beschäftigten arbeiten in einem Großunternehmen.

Charakteristisch für den Landkreis Harz ist der starke Mittelstand. So liegt die Beschäftigungsquote mit 62 Prozent über dem Landesdurchschnitt, die Quote der Langzeitarbeitslosen ist mit 30,8 Prozent dagegen…Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Wirtschaft

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.