Namen für Armen-Gräber

By kbohlmann

Lüneburg. Sie haben keine Familien, leben unter ärmsten Umständen in einer eigenen Wohnung in Lüneburg. Oder sie haben kein Obdach, kommen in der Herberge unter. Oder es sind psychisch Langzeiterkrankte ohne Familienanhang. Sterben sie, „verschwinden sie sang- und klanglos“, weiß Matthias Schmeling von der Johanniter-Hilfsgemeinschaft, zusammen mit der Leitenden Superintendentin Christine Schmid Initiator der jetzt …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.