Ecuador deutet Ende von Assanges Zeit in Londoner Botschaft an

By Agenturmeldung (dpa/rnd)

Mehr als sechs Jahren verbrachte Wikileaks-Gründer Julian Assange im Asyl der ecuadorianischen Botschaft in London. Nun deutet sich an, dass er die Botschaft bald verlassen könnte. Laut Ecuadors Präsident Moreno habe Großbritannien garantiert, dass Assange nicht an ein Land ausgeliefert werde, in dem ihm Todesstrafe droht. Nach mehr als sechs Jahren deutet sich ein Ende …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.