Dschungelcamp 2019: Bastian Yotta gegen Chris Töpperwien – darum geht es im Streit der Dschungelcamp-Alphamänner

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/kultur/tv/dschungelcamp/dschungelcamp-2019bastian-yotta-gegen-chris-toepperwien-darum-geht-es-in-ihrem-streit-8530618.html?utm_campaign=kultur&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Schon an Tag 3 im Dschungelcamp liegen die Nerven blank. Der Streit zwischen dem angeblichen Millionär Bastian Yotta und Currywurstmann Chris Töpperwien belastet das Team. Immer wieder geraten die beiden Streithähne aneinander, jeder versucht andere Mitbewohner auf seine Seite zu ziehen. Am Sonntagabend eskalierte die Situation.

Was war passiert?

Da Englisch zu sprechen im Camp verboten ist, kündigte der 44-jährige Töpperwien an: „Wenn ich Teamkapitän bin, werde ich ihm (Yotta) den ‚Mircale Morning‘ verbieten“. Eine Kampfansage an Yotta. Bei der Verteilung der Betten (für zwölf Dschungelcamp-Bewohner gibt es nur sechs Pritschen, einer muss immer auf dem Boden schlafen) geriet der Currywurst-Verkäufer dann richtig in Rage und weigerte sich, zu rotieren. „Ich bleib‘ hier auf meinem Bett! Wenn hier einer 100.000 Euro gewinnt, kriege ich ja auch nichts davon ab“, sagte er egoistisch. Weil Heulsuse Gisele Oppermann ebenfalls nicht auf dem Boden schlafen wollte, bot sich Yotta, 42, an. Das passte Töpperwien auch nicht. Er zeigte ihm mit beiden Händen den Stinkefinger. „Du wolltest doch auch rotieren, jetzt bringst du alles durcheinander.“ Im Gespräch mit Gisele lästerte Töpperwien über Yotta: „Ich finde den ganz fürchterlich, den Typen. Ich weiß, was das für eine linke Bazille ist, der Typ. Ich habe ganz viele Mails von seinen Fans bekommen, die gebettelt haben, dass ich ihm die Meinung sage.“ Eine direkte Konfrontation mit seinen Vorwürfen vermied er jedoch bislang.

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/kultur/tv/dschungelcamp/8530644.html?utm_campaign=kultur&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>Umfrage Y vs TWoher kennen sich Bastian Yotta und Chris Töpperwien?

Die beiden USA-Auswanderer haben sich im Frühjahr 2018 über „Gladiator“-Star Ralf Moeller kennengelernt. Der Schauspieler stellte die beiden in einem Club in Beverly Hills einander vor. Yotta und Töpperwien verstanden sich auf Anhieb gut. Yotta schwärmte in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung: „Wenn der Ralf Moeller dir jemanden vorstellt, dann sind das Leute auf einem enorm

Source:: Stern – Kultur

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.