Hohe Töne, niedrige Spannung

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at

Ein Buh und ein Bravo – und das, noch während der Schlussvorhang sich senkte: Das Publikum schien es am Samstagabend eilig zu haben mit seiner Stimmenabgabe, und es räumte die Staatsoper auch schon nach nur einem Verbeugungsdurchlauf der Sänger. Jetzt hat man sie also auch gesehen, die neue „Lucia di Lammermoor“. Und leider – die Schauwerte hielten sich in Grenzen. Regisseur Laurent Pelly, international umtriebig und hierzulande bekannt für einen Komödienerfolg vor zwölf Jahren („La Fille du…

Source:: Wiener Zeitung – News Kultur

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.