Bohemian Rhapsody

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at

Als 1970 der Londoner Rockband Smile der Leadsänger abhanden kommt, springt Freddie Bulsara ein – und legt den Grundstein für Queen. Ihr erstes Album kommt gut an, aber erst 1973, als Freddie (der mittlerweile Mercury heißt) darauf besteht, dass „Bohemian Rhapsody“ als Single aus dem Album „A Night At The Opera“ ausgekoppelt wird, schießt der Erfolg durch die Decke. Doch der Druck, ständig neue Hits abzuliefern, die langen Tourneen und Freddies Trennung von seiner Freundin Mary wegen seiner…

Source:: Wiener Zeitung – News Kultur

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.