Sport kompakt: Eintracht droht nach Pyro-Würfen Fan-Ausschluss im Viertelfinale

<a target="_blank" rel="nofollow noopener noreferrer" href="https://www.stern.de/sport/sportwelt/sport-kompakteintracht-droht-nach-pyro-wuerfen-fan-ausschluss-im-viertelfinale-8575184.html?utm_campaign=sport&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard“ >

Von „A“ wie American Football über „F“ wie Fußball bis „Z“ wie Zehnkampf: Die Welt des Sports ist vielfältig. Täglich finden irgendwo auf dem Globus mal mehr, mal weniger bedeutende Events statt, die aufgrund der Dominanz weniger Sportarten schnell untergehen können und keine wirkliche Beachtung finden.

15. März: Eintracht droht nach Pyro-Würfen Fan-Ausschluss im Viertelfinale

Nach dem Zünden von Pyrotechnik beim Gastspiel in Mailand droht Eintracht Frankfurt im Auswärtsspiel des Viertelfinales in der Europa League ein Fan-Ausschluss. Eine kleine Gruppe von Frankfurter Anhängern hatte kurz vor dem Ende der Partie am Donnerstagabend im San-Siro-Stadion Pyrotechnik gezündet. Dabei wurde eine Leuchtrakete in den Inter-Fanblock geschossen, eine weitere landete nach dem Spiel auf dem Rasen.

„Es ist ein No-Go. Wir wissen, dass wir vorbestraft sind. Wenn 15.000 hierher mitreisen und sich auf ein Spiel freuen und Einzelne es kaputt machen, dann ist das einfach Schwachsinn. Dafür habe ich kein Verständnis“, schimpfte Eintracht-Torwart Kevin Trapp nach dem 1:0-Sieg bei Inter Mailand.

Die Europäische Fußball-Union hatte die Hessen nach Fan-Ausschreitungen im letzten Gruppenspiel bei Lazio Rom mit einem Zuschauerausschluss für das nächste Auswärtsspiel in der Europa League belegt – zunächst aber nur für zwei Jahre auf Bewährung. Zudem musste die Eintracht 80.000 Euro Geldstrafe zahlen. Nun droht erneut ein Nachspiel.

14. März: Schalke entlässt Trainer Tedesco – sein Nachfolger ist ein alter Bekannter

Fußballbundesligist Schalke 04 hat seinen Trainer Domenico Tedesco entlassen. Das gab der Club am Donnerstagabend bekannt. Sein Nachfolger auf der Trainerbank wird vorerst der Niederländer Huub Stevens. Er war bereits von 1996 bis 2002 und von 2011 bis 2012 Chefcoach bei den Königsblauen und sitzt zudem im Aufsichtsrat von Schalke. Ihm zur Seite soll der frühere Spieler Mike Büskens als Co-Trainer stehen.

Schalke 04 steht in der Bundesliga derzeit auf dem 14. Tabellenplatz und konnte in den vergangenen Wochen spielerisch nicht überzeugen.

Source:: Stern – Sport

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.