Thiem gegen Raonic um drittes ATP-1000-Finale

Weil Gael Monfils verletzt aufgeben musste, steht Dominic Thiem kampflos im Semifinale von Indian Wells.

Dominic Thiem steht ohne Satzverlust bereits im Halbfinale des mit 8,359 Mio. Dollar dotierten ATP-Masters-1000-Turniers in Indian Wells. Der 25-jährige Niederösterreicher profitierte Donnerstagabend (Ortszeit) von einer verletzungsbedingten Aufgabe des Franzosen Gael Monfils. Gegen den als Nummer 13 gesetzten Kanadier Milos Raonic geht es nun am Samstag um sein drittes Endspiel auf diesem Level.

Das mit Spannung erwartete Duell mit dem zuletzt sehr starken Monfils fiel am Donnerstag ins Wasser. Thiem war schon spielbereit und wartete im Golf-Kart schon auf den Transport zum Center Court. „Als Gael nach 10, 15 Minuten noch immer nicht gekommen ist, habe ich mir schon gedacht, dass irgendwas nicht stimmt. Es wäre auf jeden Fall ein super Match geworden, schade für uns und die Fans.“

Dass sich Thiem danach für ein Training mit seinem Touring-Coach Nicolas Massu auf dem Center Court entschieden hat, war nicht nur den Fans zuliebe. „Es sind viele geblieben, um das Training zu sehen, für die habe ich es gemacht, aber andererseits habe ich dieses Jahr noch nicht auf dem Center Court gespielt. Vor Leuten hat es viel mehr Spaß gemacht. Es war das Beste, was ich aus der Situation habe machen können.“

„Fast wie ein Grand Slam“

Thiem kann nach den zuvor schon gezeigten Leistungen in den ersten drei Runden ohne Satzverlust mit Selbstvertrauen ins dritte Duell mit Raonic gehen. „Ich habe hier sehr gut trainiert und die Trainingsleistungen immer besser ins Match umgesetzt. Ein Semifinale in Indian Wells ist ein Superergebnis. Das ist fast wie ein Grand-Slam-Turnier„,

Source:: Kurier.at – Sport

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.