„Game of Thrones“: Das passiert in Folge 1 von Staffel 8

By nina.oberbucher@kurier.at (Nina Oberbucher)

Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer

Der Fantasy-Epos geht in die finale Runde: Die erste Folge beginnt mit einer Art Familientreffen.

Für die Fans neigt sich eine Ära dem Ende zu: Die Fantasy-Serie „Game of Thrones“, basierend auf den Büchern von George R. R. Martin, geht in die achte und letzte Staffel.

Die erste von insgesamt sechs Episoden ist ab sofort bei Sky auf Abruf sowie heute (Montag) Abend bei Sky Atlantic Thrones HD zu sehen. Und hier im Recap nachzulesen.

Was bisher geschah

Aber zuerst zur Ausgangslage: Das Ende von Staffel 7 liegt jetzt auch schon rund eineinhalb Jahre zurück, also kann ein kurzer Rückblick nicht schaden.

Die Herrscherfamilien von Westeros haben sich auf einen Waffenstillstand geeinigt, um gemeinsam in den Norden zu ziehen und gegen den großen Feind zu kämpfen: den Nachtkönig und die Untoten.

Naja, fast. Cersei Lannister wollte zwar offiziell bei diesem Pakt dabei sein, wie sich später herausstellte, hat sie aber mit Euron Greyjoy andere Pläne geschmiedet. Bruder Jaime Lannister fand das gar nicht cool und machte sich allein auf den Weg nach Winterfell.

Jon Snow hat Daenyrys Targaryen die Treue geschworen, auf der gemeinsamen Reise nach Norden sind sie sich näher gekommen. Was die beiden da noch nicht wussten: Sie sind Tante und Neffe. Denn Jon ist doch nicht, wie bisher angenommen, ein Bastard, sondern der Sohn von Raegar Targaryen und Lyanna Stark – und damit der rechtmäßige Thronfolger.

In Winterfell entledigten sich die Schwestern Sansa und Arya Stark endlich des intrigenstiftenden Littlefingers. Weiter nördlich bahnte sich aber schon das nächste und viel größere Problem an: Der Nachtkönig konnte mithilfe seines Drachens die Mauer durchbrechen, die Untoten zogen Richtung Süden.

Okay,

Source:: Kurier.at – Kultur

(Visited 9 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.