Nach Terroranschlag steigt Neuseelands Staatsfonds bei Richemont aus: Nulltoleranz für Waffen trifft Schweizer Nobelkonzern

By Claudia Gnehm

Neuseeland verschärfte nach dem Terroranschlag das Waffengesetz. Keine 24 Stunden nachdem es letzte Woche in Kraft trat, verkaufte der Staatsfonds von Neuseeland die Aktien von Firmen, die Waffen herstellen. Betroffen ist auch Richemont.

Source:: Blick.ch – Wirtschaft

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.