Palliativmediziner: „Ich stehe immer mit einem Bein im Gefängnis“

By Agenturmeldung (dpa/rnd)

Der Palliativmediziner Matthias Thöns fühlt sich vom Staat kriminalisiert – und gezwungen, Hilfsbedürftige im Stich zu lassen. Er ist einer der Beschwerdeführer, die in Karlsruhe gegen die Gesetzesänderung zur Sterbehilfe streiten. Der Wittener Arzt Matthias Thöns hat viel Erfahrung mit Sterbenden. Und mit Kranken, die den nahenden Tod fürchten. „Von den 400 Patienten, die ich …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.