Innovation : Envia M stellt Innovationen vor

<a target="_blank" rel="nofollow noopener noreferrer" href="https://www.mz-web.de/wirtschaft/innovationenvia-m-stellt-innovationen-vor-32543114?dmcid=f_yho_Wirtschaft“ ><img width="150" src="https://www.mz-web.de/image/32543112/4×3/300/225/da5744360dc26f2180713b110706c615/Ph/71-147450666null14-05-2019-21-46-22-218-.jpg“>

Ostdeutschlands größter Energieversorger Envia-M will in den kommenden fünf Jahren 250 Millionen Euro in die Digitalisierung der Energiewende investieren. Dazu soll die Infrastruktur etwa beim Glasfasernetz ausgebaut und neue Produkte zum Energiesparen eingeführt werden.

Die Energiewende steht für Unternehmenschef Stephan Lowis an einem Wendepunkt: „Nur noch 15 Prozent der Ostdeutschen sind mit der Umsetzung der Energiewende zufrieden.“ Der Energieversorger habe dazu im Vorjahr eine Umfrage erhoben. Der Umbau des Energiesystems werde von den Bürgern zunehmend mit steigenden Kosten verbunden. „Wir wollen wieder Lust auf Energiewende machen“, kündigt Lowis an.

App soll prüfen, ob die Herdplatte noch an ist

Dazu will das Energie-Unternehmen mit 1,3 Millionen Kunden im südlichen Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg neue Produkte einführen. Bereits im März ist ein sogenannter digitaler Stromzähler plus für Privatkunden auf den Markt gekommen. Die bisher erhältlichen Messeinrichtungen sind nach Ansicht des Envia-M-Chefs „dumm“.

Es könne am Stromzähler nur der Verbrauch abgelesen werden. „Auf Wunsch der Kunden kann der Stromzähler nun zusätzlich mit einer Empfangsbox und einer kostenlosen App verknüpft werden“, sagt Envia-M-Vertriebsvorstand Andreas Auerbach. Die Kunden…<a target="_blank" rel="nofollow noopener noreferrer" href="https://www.mz-web.de/wirtschaft/innovationenvia-m-stellt-innovationen-vor-32543114″>Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Wirtschaft

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.